Kraftvoll verbunden mit Ihrer Stimme in die neue digitale Realität

7 Stimm-Booster für 7 Tage

Booster 1 von 7: Wie Sie mit Ihrer Stimme Nähe schaffen

Die digitale Welt mit all ihren momentan laufenden Video-Konferenzen und Online-Seminaren zeigt uns in Bezug auf unsere innersten Bedürfnisse jeden Tag spürbar ihre Grenzen auf. Nach 8-10 Stunden online flimmert die digitale Technik in unseren müden Augen, dröhnt das pustende Brummen des Computers in den Ohren, knarzen und ächzen die steif gewordenen Knochen im durchgesessenen Bürostuhl. Wir klebten an den kleinen Kameras, spitzten angestrengt die Ohren und suchten … ja, was eigentlich? – Nähe!

Wir alle brauchen sie. Menschliche Nähe. Körperliche Nähe. Genauso wie die Luft zum Atmen. Doch Nähe ist im Moment eben nur eingeschränkt erlaubt. Das zieht Energie, unglaublich viel Energie. Doch wir haben ein Powerwerkzeug, um diesen Mangel an physischer Nähe auszugleichen: unsere Stimme. Wir setzen diese Power nur viel zu wenig ein, weil wir gar nicht wissen, was unsere Stimme alles für uns tun kann – oder wir für sie. Und wie wir mit ihr in Verbindung kommen, auch auf Distanz.

Unsere Stimme unterliegt keiner Ausgangsbeschränkung

Unsere Stimme wirkt. In jedem Moment. Sie ist das Wundermittel, mit dem wir nicht nur nach außen kommunizieren, sondern auch in unser Innerstes. Näher geht’s nicht. Und manchmal ist es genau umgekehrt – da suchen wir die Nähe im Außen und sind uns im Innersten doch fern.

Da heißt es in Stimmung bleiben. In Verbindung mit Ihrer Stimme! 
So kommen Sie wieder an, bei sich – und auch bei anderen.

Stimm-Booster 1: Sing dein Ding!

Singen Sie laut ein Lied, das Sie gut kennen, das Sie gerne singen – schalten Sie Ihr Radio an. Grölen Sie beherzt Ihren Lieblingssong lauthals mit. Wenn Sie den Text nicht können – egal: Dann grölen sie nach Lust und Laune auf
ja…jaaaaaaa…jajajajaaaaaaeieieaaaaaaaaa…jajajjjjaaaaaa-a-a-a-a-a-a-aaaaaaaaaa…..

Sie kommen sich dabei albern vor? Wunderbar! Dann machen Sie es erst recht!

Es ist vollkommen egal, wie es in Ihren Ohren klingt – singen Sie! Schon nach einigen Minuten werden Sie sich nicht mehr doof fühlen. Schauen Sie in den Spiegel: Ihre Augen strahlen! Sie strahlen!

Lassen Sie sich bewegen von Ihrer Stimme. Das ist Berührung pur.

oder Spinn dein Ding!

Führen Sie laut „Selbstgesänge“ – Sie lesen richtig! Nicht Selbstgespräche, sondern Selbstgesänge. Besingen Sie genau das, was Sie gerade tun! Pfeifen Sie auf die Melodie – je schräger, desto mehr Spaß. Vielleicht hilft es – vorausgesetzt Sie mögen Oper – an eine Arie zu denken – oder an den Lieblingsschlagers eines Lieblingsverwandten.

Das könnte dann in etwa so klingen – am besten, Sie singen gleich mit:

Auf die Melodie des Refrains „Rote Lippen soll man küssen“
Übung macht den Meister!

„Ja, jetzt stelle ich die Spülma-, stell die Spülmaschine ein –
Nehm die Becher, stell die Teller vorher noch hinein …
Auf einmal wird mir schwindlig, ich hab’s mir fast gedacht:
Zu viel Geschirr macht, dass die Spülmaschi-i-ne kracht.

Oooohhhhhh…..

Ja, dann lasse ich das besser einen andern Menschen tun,
ich schleich mich aus der Küche, muss mich jetzt erst mal ausruhn ..
ich schmeiß mich auf mein Be-e-ettchen, es quietscht und knarzt und kracht
mit mir zusammen auf den Boden mitten in der Naaaaaaaaaaaaaa….cht!

Muntere Paare singen gerne auch im Duett!

Ihr Stimm-Booster 2 für die kommende Woche: Eine kraftvolle Stimme braucht Vitalität!

Bleiben Sie dran!
Lassen Sie mich gerne wissen:
A) Welchen Lieblingssong haben Sie mit geträllert?
B) Wie setzen Sie aktiv Ihre Stimme ein, um in Verbindung zu bleiben?

Schreiben, sprechen, singen Sie mir unter: kontakt@fokusstimme.de oder
0175.7722357

Ich freue mich über jeden Beitrag.

Ihre Tinka Kleffner